Urteil des Verwaltungsgerichts Münster i. S. Denkmalschutz des Prozessionsweges

Wie mittlerweile hinlänglich bekannt, hat das Verwaltungsgericht Münster den Denkmalschutz für den Prozessionsweg zwischen Münster und Telgte bestätigt. In dem bemerkenswerten Urteil wird die Entscheidung sehr umfassend erläutert und begründet.  Den kompletten Wortlaut des Urteils mit dem Aktenzeichen K 611/20 finden Sie hier:  Verwaltungsgericht Münster AZ K 611/20

Abgründe der Fahrrad-Kultur entlang der B51

Guten Tag liebe Mitglieder unserer Bürgerinitiative B51 Telgte e. V. und liebe Interessierte unseres Blogs, heute Morgen habe ich mir endlich die Zeit genommen und  meine Fahrt von Telgte nach Münster unterbrochen und einige Fotos gemacht. Ich bin, wie so oft, mit dem Rad unterwegs auf dem Radweg direkt neben der B51. Kurz vor dem Passieren … Weiterlesen

Aktionstag 19.06.2022 an der Handorfer Kreuzung Ecke Dehner

Die Bürgerinitiative BI B51 Handorf-Mauritz e. V. (https://www.bi-b51-handorf.de) schließt sich am Sonntag, 19.06.2022  den bundesweiten dezentralen Aktionstagen des Bündnisses Verkehrsinitiativen mit dem Thema “Mobilitätswende jetzt!” an.  Von 14.00 – 18.00 Uhr werden an der Kreuzung Warendorfer Straße / Handorfer Straße (nahe dem Dehner-Gartencenter) im Rahmen einer Informationsveranstaltung “plastisch” die Ausmaße eines geplanten Ausbaus der Warendorfer Straße von … Weiterlesen

WDR Lokalzeit Münsterland: Beitrag zum Denkmalschutz des Prozessionswegs

Die Lokalzeit Münsterland im WDR brachte am 09.06.2022 einen Beitrag über den denkmalgeschützten Prozessionsweg an der B51 zwischen Münster und Telgte. Straßen.NRW unterlag mit seiner Klage gegen den Denkmalschutz des Prozessionsweges von dem Verwaltungsgericht. Neben dem Sprecher von Straßen.NRW kommen auch wir mit einem Beitrag von Dr. Werner Allemeyer  zu Wort.  https://www1.wdr.de/fernsehen/lokalzeit/muensterland/videos/video-denkmalgeschuetzter-prozessionsweg-koennte-weichen-100.html