Umweltbundesamt Mobilitätslabor 2020 – Wir steigen um!

Wie ist es möglich, das Auto im Alltag stehen zu lassen? Sind Carsharing, Fahrgemeinschaften und Elektromobilität gute Alternativen? Im November startet das Umweltbundesamt zu diesen und weiteren Fragen zwei Bürgerforen im Landkreis Osnabrück und Dortmund: https://www.umweltbundesamt.de/mobilitaetslabor-2020-wir-steigen-um

Philipp Oswalt: „Auf dem Land ist der Linienbus ein Auslaufmodell“

Philipp Oswalt, Professor für Architekturtheorie, untersucht im Auftrag des Bundesinnenministeriums, wie autonomes Fahren die Mobilität auf dem Land verändern wird. Bei SPIEGEL online gibt er ein interessantes Interview zu diese Thema: https://www.spiegel.de/auto/nahverkehr-auf-dem-land-auf-dem-land-ist-der-linienbus-ein-auslaufmodell-a-d9ee54b7-c14d-43e1-a9de-1c326df91d24

Deutsches Institut für Urbanistik

Das deutsche Institut für Urbanistik (Difu) ist das größte Stadtforschungsinstitut im deutschsprachigen Raum. Es berät Kommunen bei allen Aufgaben, die sie heute und in Zukunft zu bewältigen haben. Schwerpunktthemen, mit denen sich das Difu beschäftigt, sind auch Mobilität, Stadt- und Verkehrsplanung, intelligente Verkehrssysteme.

Positionen des Deutschen Städtetages

So positioniert sich der Deutsche Städtetag hinsichtlich moderner Mobilität. Münster Oberbürgermeister Markus Lewe ist Vizepräsident des Deutschen Städtetages.  https://www.staedtetag.de/presse/interviews/zentren-muessen-lebendige-orte-werden https://www.staedtetag.de/themen/verkehrswende-und-mobilitaet https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/verkehr-autos-in-den-innenstaedten-diskussion-ueber-verkehrswende-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-200906-99-448059